Donnerstag, 12. März 2015

Wenn Mädels betonieren ...

Hallo,

vor ein paar Wochen traf sich ein Haufen wild gemischter Mädels (und ein Mann) bei Anna-Karina von "Sie bäckt gern" um zu betonieren - ich inklusive. Dabei ging es nicht darum, ein Fundament herzustellen oder gar eine Bodenplatte zu gießen .... sondern um die Herstellung von Deko.
Einige der Mädels kannte ich bereits, andere nicht. Aber das war egal - die Stimmung war super. Und gut, dass es Food-Blogger gibt, denn dann gibt's auch lecker Essen ;) An dieser Stelle auch nochmal Danke an Anna-Karina fürs Organisieren und dass ich dabei sein durfte.

Nun zu meine "Werken":

Kerzenhalter (im Kinder-Quark-Becher)



Fand ich bei Pinterst echt toll - find ich auch immer noch. Meine sind ein wenig misslungen.
Merke 1: Beton am besten trocken transportieren
Merke 2: Wenn bei Pinterest Fotos sind, auf denen die Kerzen zerschnitten sind und nur kurze Stücke einbetoniert wurden, hat sich da jemand Gedanken darüber gemacht.
Fazit: Oberfläche zu rauh, Kerzen schief.

Teelichthalter (vom Pudding-Becher)

Wurde auch transportiert, der obere Rand ist nicht gelungen. Schleifen brachte leider nicht den gewünschten Erfolg

Fische
Aus der Eiswürfel-Form vom Möbelschweden, habt ihr bestimmt schonmal gesehen.
Wir merken mal wieder: keine angetrockneten Rest verwenden, der Beton sollte noch gut feucht sein. Und verdichten ist angesagt. Meine Fische sind nämlich ganz schön "schuppig"

Haus (ausm Tetrapack)
Auch das Haus habe ich nicht ordentlich verdichtet und windschief ist es auch (und auf der Rückseite ... das sag ich euch jetzt gar nicht)

Eier im Sechserpack
Siehe Fische, mehr sag ich dazu nicht ;)

Und unterm Strich: Hatte ich super viel Spaß und nun einige unperfekte Betonteile. Aber ich hab' Blut geleckt und mit der gemachten Erfahrung wird es beim nächsten mal bestimmt perfekter. Verschiedene Hobbybedarfhändler haben in den letzten Wochen DIY-Beton auf den Markt gebracht (extra zum Basteln, ohne riesigen Sack ausm Baumarkt). Den will ich mal testen.

Und weil es ja meine Werke sind, dürfen sie jetzt erst zu RUMS und demnächst auf meine Terrasse.

Viele Grüße,
Katharina

Kommentare:

  1. Ich will das jetzt auch schon sooooo lange machen, jetzt teste ich das einfach mal. Und deine Eier finde ich gerade deswegen so klasse, weil sie etwas bröselig ausschauen. Die würde ich mir hier sofort hin dekorieren. :)
    Lg LeoLilie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke LeoLilie für deinen lieben Kommentar. Ich wollte auch ewig Beton-Deko machen (1 Sack ist mir in der Garage schon durchgehärtet), weshalb die Einladung natürlich richtig klasse war und in der Gruppe hatten wir sehr viel Spaß. Viele Grüße, Katharina

      Löschen
  2. Oh, das möchte ich auch mal ausprobieren, da gibts so tolle Ideen! Und Hey, ich finde für das erste Mal sind die Sachen gar nicht so unperfekt! Übung macht den Meister, die nächsten werden einfach noch schöner.... Viel Süaß beim weiter experimentieren!
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Frau Locke, für den lieben Kommentar. Trau dich nur mal an den Beton, macht richtig Spaß und ist gar nicht soooo schwer. Viele Grüße, Katharina

      Löschen
  3. Hallo liebe Katharina!

    Ich finde Deine Werke gerade schön, weil nicht alles perfekt ist. Muss es immer perfekt sein?

    Ganz lieben Gruß
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati, danke für deinen Kommentar. Die Sache mit dem Perfektionismus kennst du ja ;) trotzdem muss nicht immer alles .... aber ich möchte besser werden. Schaun mer mal, wann. Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  4. Danke fürs Erfahrungen teilen! So können wir andere Fehler machen :-) ... Wäre doch viel zu einfach, wenn immer gleich alles klappt.
    Und mir gefällt das unperfekte!
    Liebe Grüße vom sonnigen Deich
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hah, Claudia, das ist eine tolle Sicht. Danke für deinen Kommentar. Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  5. Hey Katharina,
    diese Beton-Idee finde ich super und deine Kunststücke sind absolut nicht misslungen! Die Eier hatte ich schon im Netz gesehen und möchte sie auch machen. Mal gucken, ob ich das schaffe. :D
    Viele Grüße, Emmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emmi, lieben Dank für deinen Kommentar. Ich mag auch noch mehr Eier machen. Da heißt es wohl, fleißig Rührei essen ;) Viele Grüße, Katharina

      Löschen
  6. Schick sehen die Sachen aus! Ist das auch geeignet, um es mit Kinder zu machen? Oder ist der Beton zu empfindlich/aggressiv/kompliziert?

    Neugierige Grüße
    Luci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luci, Danke für deinen Kommentar. Ich würde das durchaus auch mit Kindern machen, allerdings ehr in der Kleingruppe (also keine 15-Mann-Kinder-Fete) und nicht im Wohnzimmer. Ich hatte dünne Gummihandschuhe an, da der Zement die Haut angreift. Wenn du alles etwasvorbereitest, sollte es auch zeitlich mit der Kindergedult hinhauen. Viel Spaß dabei. Viele Grüße, Katharina

      Löschen
  7. Liebe Katharina.
    Es war mir eine Ehre, dass du zu Besuch warst und der Nachmittag mit Euch hat mir richtig, richtig Spaß gemacht! Und du weißt ja schon, dass ich deine Ausbeute ziemlich ziemlich cool finde! Liebe Grüße, Anna-Karina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Anna-Karina, jetzt wird ich ja glatt rot :) Danke für den lieben Kommentar und hoffentlich bis ganz bald. Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen