Sonntag, 31. Mai 2015

Nähen: Ein Spielesäckchen (Frühjahrsputz im Stoffregal - GRÜN)

Hallo,

ich bin nochmal dabei beim grünen Frühjahrsputz im Stoffregal. Mein Stoffverbrauch ist wieder nicht enorm, aber Dinge, die schon ewig und 3 Tage auf meiner Nähliste stehen, kann ich dabei abhaken. Ich finde, das ist auch echt toll. 

In meiner Familie wird gerne und viel gespielt, sehr gerne Rummy. Die Steine (106 Stück) räumen wir nach dem Spiel immer akkurat in die darfür vorgesehene Schachtel. Beim Spielen werden alle Steine verdeckt auf dem Tisch verteilt und gemischt. Beides dauert immer... Deshalb wollte ich schon lange (sehr lange) ein Säcken nähen, in das alle Steine kommen. Kein einräumen in die Schachtel mehr, kein umdrehen der Steine mehr, und gemischt wird einfach im Stoffbeutel anstatt lautstark auf der Tischplatte. Dank Tunnelzug und Kordelstopper bleibt beim Transport auch alles im Beutel.

Genäht habe ich 2 Spielesäcken nach einer Anleitung aus dem Buch "Nähen lernen im Handumdrehen" vom Frechverlag mit abgewandelten Maßen (damit mein grünes Stoffstück reichte). Warum 2 Säckchen? Na, weil wir 2 Rummy-Spiele haben.


Wünsche euch einen schönen Wochenendausklang und nächste Woche bin ich bei den roten Stoffen auf jeden Fall wieder mit dabei.
Bis dahin,
Katharina

Donnerstag, 28. Mai 2015

Nähen: Ein Leseknochen nur für mich ... (Frühjahrsputz im Stoffregal - GRÜN)

Hallo,

und weiter geht es mit dem Frühjahrsputz im Stoffregal, einer Aktion von Frühstück bei Emma. Diese Woche ist die Farbe GRÜN dran. Nun ja, grün dominiert nicht gerade in meiner Stoffsammlung. Vielleicht sollte ich bei Gelegenheit etwas gegen dieses Defizit tun. Aber nun wurde erstmal etwas vernäht. 

Ein Leseknochen sollte es werden. Für mich. Verschenkt habe ich schon dein einen oder anderen (z.B. *hier*), aber selbst hatte ich mir noch keinen genäht (so ist es übrigens mit vielen Dingen, die ich nähe...). Zu einem bunt gemusterten Stoff mit einigen Grünanteilen (ich hoffe, der Stoff wird als grün akzeptiert) habe ich grünen Taschenstoff für die Unterseite kombiniert. Für noch mehr grün habe ich die Fotos dann auf der grünen Wiese gemacht.

Und weil heute Donnerstag ist und der Knochen für mich ist, darf er noch in die RUMS-Sammlung.

Mal schauen, ob ich diese Woche noch etwas grünes schaffe. Der Stoff liegt schon parat, nun kommt es auf die Zeit an.

Viele Grüße,
Katharina



Dienstag, 26. Mai 2015

Nähen: Eine Nadelrolle für meine Häkelnadeln ... (Frühjahrsputz im Stoffregal - BLAU)

Hallo,

hier gibt es endlich mal wieder etwas kreatives zu sehen. Motiviert hat mich Emma von Frühstück bei Emma mit Ihrem Frühjahrsputz im Stoffregal. Die Aktion hat schon letzte Woche mit der Farbe blau begonnen (und mittlerweile ist Woche 2 mit grün angelaufen), aber zeitlich habe ich es erst heute an meinem ersten Urlaubstag geschafft, etwas zu nähen Außerdem habe ich die Zeit zur Ideenfindung gebraucht. Zum Glück lässt Emma das Link-Tool einige Tage offen, sodass auch Nachzügler wie ich sich noch verlinken können.

mein blauer Beitrag zum Frühjahrsputz im Stoffregal

Gedanken, was ich wohl aus meinen blauen Stoffen nähen könnte, habe ich mir schon letzte Woche gemacht. Mehrfach stand ich mit meiner Näh-Liste vor dem Stoffschrank, aber die zündende Idee fehlte. Am gestrigen Feiertag hatte ich dann etwas Zeit und habe zu einem Häkel-UFO gegriffen. Dabei kam mir die Idee, was ich nähen möchte. Schon lange möchte ich eine Nadelrolle für meine Häkelnadeln. Bisher waren diese in einem Utensilo zu Hause. Unsortiert. Immer musste ich alle Nadeln durchgehen um die richtige zu finden (und meistens war die gesuchte die letzte, die mir in die Finger fiel).




Am Anfang stand die Stoffauswahl. Blau musste es natürlich sein. Meine Wahl fiel auf Elephant Loves von Hamburger Liebe mit 2 passenden Webbändern. Dazu noch etwas grüner Punkte-Stoff und petrolblaue Zackenlitze - fertig. Inspirieren lies ich mich von einer Brigitte-Anleitung, die ich auf mein Wunsch-Maß anpasste. Meine Metall-Häkelnadeln sollten nur so weit in den Fächern stecken, dass ich die Nadelstärke noch ablesen kann. Die Außenmaße meiner Rolle sind 40 cm (20 Fächer a 2 cm Breite, wobei die beiden äußeren Fächer aufgrund der Kam-Snaps nicht  verwendet werden können) x 28 cm. Die Einsteckfächer sind 8 cm tief, die Resthöhe wird zur Hälfte nach unten geschlagen und an Kam-Snaps befestigt. So können die Nadeln nicht aus der Rolle fallen. Eingerollt und zugeschnürt sind die Maße natürlich viel kompakter.

Der obere Teil ist halb eingeklappt und verbergen die Nadeln - die Elefanten stehen Kopf

Über die Verschlussart habe ich mir viele Gedanken gemacht. Knopf mit Gummi? Schnur? Zackenlitze? Hat mich alles nicht überzeugt bzw. das vorhandene Material hat nicht gepasst. So habe ich doe Kanten des Mini-Hex-Webband aufeinander genäht und eine Art Schnur erhalten. Passt farblich perfekt.
Die Außenseite habe ich mit Vlies H630 gefüttert. Das grüne Einsteckfach habe ich mit H200 verstärkt. Und falls ihr euch fragt, warum ich das hier schreibe: Damit ich bei der nächsten Nadelrolle (oder auch Stifterolle) nachlesen kann, welche Materialien ich verwendet habe. Kann ja nochmal nützlich sein.

zusammen gerollte Nadelrolle


Mein Fazit: Die Nadelrolle ist etwas schief geworden und nicht ganz perfekt, aber meine Häkelnadeln sind nun gut aufgehoben und ich freue mich schon, wenn ich die nächste Nadel ohne Suchen herausziehen kann. Besonders viel Stoff habe ich nicht verbraucht, aber ich habe endlich mal wieder etwas genäht. Und dann auch noch etwas, was schon lange auf der Wunschliste stand. Ich finde, das war es auf jeden Fall wert.Ich gehe jetzt gedanklich direkt über zu den grünen Stoffen und bin dann in ein paar Tagen hoffentlich zurück.

Liebe Grüße,
Katharina

Außerdem verlinkt bei: creadienstag



Mittwoch, 20. Mai 2015

#Schreibzeit: Im Moment

Hallo,
in diesem Monat bin ich mal wieder bei der #schreibzeit von Bine von waseigenes dabei. Im Mai ist das Thema "Im Moment". Hier also mal eine Momentaufnahme:

Im Moment…

.denke ich: an ganz viel, was zu tun ist. Und leider kann ich schwer abschalten, wenn so viel in meinem Kopf rumgeistert. In letzter Zeit ist einiges liegen geblieben - was nicht heißt, dass ich faul auf der Haut lag, es war einfach viel los. Aber das wird sich wieder einpendeln.

.mag ich: den Frühling. Leichte Schuhe und dünne Jacken. Blauer Himmel und Blumen. Und ein bisschen mag ich sogar die Umleitungsstrecke, die ich jeden Tag fahren muss, denn die ist gerade landschaftlich einfach wunderbar anzuschauen. Chef, falls ich eines morgens nicht im Büro ankomme, liege ich in den Feldern ...

.mag ich nicht: den Blütenstaub. Ich weiß, ich weiß, ... wenn ich Frühling und Blumen mag, muss ich auch den Blütenstaub nehmen. Aber wisst ihr, wie mein schwarzes Auto aussieht?!?!

Ganz viel Wasser hab ich in den letzten Wochen gesehen.

.fühle ich: mich ein wenig fertig. Die letzten Wochen haben Spuren hinterlassen. Ich werde alt und höre ständig meine Knochen knacken. Aber das wird auch wieder dank vielen Feiertagen und langen Wochenenden und Urlaub. Und andererseits fühle ich mich beflügelt, weil seit letztem Jahr so um die Frühjahrszeit 3 große Wünsche in Erfüllung gingen bzw. vor der Tür stehen. Zwar nicht in der Reihenfolge wie ich das dachte, aber manchmal muss das wohl so sein. Ich bin auf jeden Fall total happy und freue mich wie ein Honigkuchenpferd.

.trage ich: keine Winterklamotten. Juhuuu!!! T-Shirts, leichte Jacken, leichte Schuhe, ... Lieblingsfarbe: blau.

.brauche ich: Urlaub. Und Zeit um mal wieder kreativ zu sein. Mal schauen, ob ich im Urlaub dazu komme. Hab schon ne ganz lange Liste...

.nervt mich: der Blütenstaub, siehe oben. Und dass ich nicht so viel Zeit habe, wie ich gerne hätte. Und dass Absprachen mit manchen Menschen unmöglich sind. Aber sonst eigentlich nichts, siehe oben.

Felder an der Umleitungsstrecke. Landschaftlich top.

.höre ich: Radio. Irgend ein Geräusch brauche ich eigentlich immer um mich. Und Radio finde ich so schön einfach.

.esse ich: zu viel. Zu fettig. Zu ungesund .... ne Bikini-Figur bekomme ich so nicht. Im Moment gibt es ganz viel Eis. Es ist einfach so lecker. Wie Schokolade. Jetzt hab ich hunger...

.trinke ich: Wasser. Wasser. Und Wasser. Auf diversen Blogs werden gerade die Wasserwochen angekündigt. Ähm ja, mir würde das überhaupt nichts ausmachen. Morgens - mittags - abends: Wasser.

.rieche ich: Die Rapsfelder. Und was sonst noch so blüht. Das ist auch ok, bis auf den Flieder. Denn dann ... *hatschi*

Viele Blumen im Frühling.

.vermisse ich: Das Taschenspieler-II-Sew-Along von Emma vom letzten Jahr. Mensch, was hab ich in den 12 Wochen viel genäht. Zum Glück gibt es nun ein Farben-Sew-Along. Mal schauen, was ich zeitlich hin bekomme. Es hat mich auf jeden Fall schon motiviert und ich habe viele Ideen.

.bedaure ich: eigentlich nichts. Trotz Zeitmangel bin ich doch irgendwie zufrieden. Und glücklich. OK. Es ist schade, dass ich so viel zu tun hatte und den Frühling nicht so recht genießen kann. Wird aber hoffentlich besser.

.träume ich: Vom Sommerurlaub. Bereits letzten Sommer gebucht, rückt er nun immer näher. Langsam sollte ich anfangen, die Reiseführer lesen.

.danke ich: für die Frühlings-Feiertage. Tatsächlich habe ich es geschafft, einen Abend auf der Couch zu liegen, 5 Zeitschriften zu lesen und dann noch ein Buch anzufangen .... Ich hoffe auf eine Fortsetzung. Gibt ja noch ein paar Feiertage. Und Urlaub.

So. Das war jetzt ziemlich geprägt von Zeitnot, Urlaubsvorfreude und persönlichem Glück. So ist es halt im Moment. Und bei euch so?

Liebe Grüße,
Katharina

Samstag, 16. Mai 2015

12tel-Blick im April 2015 - da ist er, der Frühling

Hallo,
mit meinem 12tel Blick vom April bin ich wohl etwas spät dran. Aber besser spät als nie ... 
Jedes Jahr das gleiche. Im März kein Frühling in Sicht, im April ist er dann endlich da. Mit frischem Grün und blauem Himmel. Und Blumenwiese. Ich liebe es.
Hier also meine April-Frühlings-Bilder aus dem Seegarten, die ich auch tatsächlich schon ende April aufgenommen habe - seitdem warteten sie auf der Festplatte. Und bald wird es schon wieder Zeit für die Mai-Fotos....
Mehr April-Fotos zur 12tel-Blick-Aktion findet ihr bei Tabea.
Viele Grüße,
Katharina