Dienstag, 4. April 2017

Umhängetasche Nicky - die neue Nähanleitung von Zucker&Zimt Design

Werbung*

Huhu,
heute habe ich schon wieder einen Blogpost über ein Probenähen für euch. Eine gute Nähanleitung ist gold wert und deshalb freut es mich, wenn ich mithelfen kann, diese vor ihrem Erscheinen etwas zu verbessern. Den kritischen Blick hab ich ja ganz gut drauf - sagt man ;)


Probegenäht habe ich die Umhängetasche Nicky in 2 Größen nach der Anleitung von Christina / Zucker&Zimt Design. Christina's Taschen sind in meinem Kopf zusammen mit der Kombination braunes Kunstleder/dunkelblauer Ankerstoff gespeichert. In der Anleitung für Nicky hat sie nun zu gold-weiß gegriffen und so war mein erster Gedanke, die Probetaschen in braun-dunkelblau zu nähen. Irgendwie fand ich das aber witzlos ... OK, ihr habt bestimmt gesehen, dass es diese Kombi dann doch geworden ist - aber ich habe Jeans statt Baumwollstoff verarbeitet und mir für die Gestaltung etwas überlegt ...



Ähm nee, überlegt stimmt nicht. Es war ein schlagartiger Gedankenblitz. Ziemlich plötzlich war die Idee da und ich bin sie auch nicht mehr los geworden: eine bunte Blumenstickerei auf Jeans wollte ich haben. Und weil ich ja in diesem Jahr noch mehr in Taschen-Sew-Along-Themen denke als im letzten Jahr, mussten noch Knöpfe fürs April-Thema dazu, also in die Mitte der Blumen. Das farbige Garn auf der dunklen Jeans und dazu bunte Knöpfe, das stellte ich mir toll vor und das musste ich unbedingt umsetzen.

 
Gescheitert wäre es dann fast am Jeans-Material als ich feststellte, dass meine letzte aussortierte Jeans schon eine Hotpants ohne Taschen war und der Schrank auch nichts passendes mehr hergeben konnte. Habt ihr eure Familie schonmal darauf getestet, ob sie euch über Nacht eine ausgediente dunkelblaue Jeans sponsern kann? Also meine Familie hat den Test bestanden ;) und ich werde demnächst nochmal was aus Jeans nähen, der Vorrat ist gefüllt.



Wie ich das mit der Stickerei gemacht habe (übrigens während 11 Folgen Arztserie - und danach beim nächsten PC-Problem dem Satz zu meinem Freund "Hej, warum hilfst du mir nicht, der Doktor hätte mich sofort gerettet!"), zeige ich euch später in diesem Post. Nur für den Fall, dass ihr es auch mal ausprobieren wollt und ein paar Tipps wollt.


Das kleinere Nicky-Täschchen habe ich zu einem Stiftemäppchen umfunktioniert und nur mit Knöpfen verziert. Ich musste etwas abkürzen, da mir die Nebenwirkungen einer Überdosis Arztserie nicht bekannt sind - und weil ich vorher ganz schön getröelt habe. Aber ich liebe es, den lieben langen Tag lang vor ich hin zu werkeln.


Noch etwas zum eBook und der Tasche: Nicky lässt sich recht einfach nähen - da bleibt viel Zeit für Verzierungen ;) und die Anleitung ist gut verständlich betextet und bebildert. Ihr bekommt sie - schon seit 2 Wochen - bei Zucker&Zimt Design genau *hier* - ich bin nun nur so spät dran, weil ich ja auf die Knopf-Link-Party warten musste ;)


So, jetzt also noch ein paar Sätze zur Stickerei: Zuerst habe ich mir das Schnittteil, das ich besticken wollte, aufgezeichnet und einen "Rand" drum herum gezogen (rechts, links und oben 2 cm, unten 1 cm), wegen der Nahtzugabe und damit die Stickerei nicht voll am Rand klebt.


Dann ging es an die Farbwahl. Sehr schwierig, sag ich euch :) ich hatte ja erst noch Gelbtöne eingeplant, die ich dann aber aussortiert und mich für rosa-pink-rot-orange in verschieden Nuancen entschieden habe. Dazu kamen noch 3 grüne Garne für Stiele und Blätter.


Die Vorlage habe ich auf Backpapier übertragen, welches ich auf die rechte Seite meines Jeans-Schnittteils gesteckt habe und los ging es. Dabei habe ich recht schnell gemerkt, dass der Bleistift sich verdünnisiert (glattes Papier + Körperfett an den Händen = nicht gut) und habe die Umrisse mit einem dünnen Edding nachgezogen. Das gibt zwar graue Finger, aber egal, die kann man waschen und das ist besser, als frei zu sticken.

Als ich alle Konturen gestickt hatte, habe ich das Backpapier abgerissen. Damit sich die Stickerei dabei nicht löst, habe ich alle Garnenden auf der Rückseite eiskalt verknotet. Kleine Papierreste kann man mit einer Pinzette gut entfernen. Falls ihr auch Knöpfe annähen wollt, bügelt zuerst euer Volumenvlies auf (und falls ihr das - wie ich - vergesst: Vlies kann man auch auf den Futterstoff bügeln und ich hab eh nur eine dünne Verstärkung genommen).

So, nun wisst ihr, was ich neulich sonntags getan habe :) Und wer mich kennt, der weiß, was ich jetzt tue: ich verlinke meine Nicky-Täschchen beim Taschen-Sew-Along im April bei Greenfietsen und mir, bei HOT - Handmade On Tuesday, beim Creadienstg und bei TT - Taschen und Täschchen und sage zum Abschluss vielen herzlichen Dank an Christina, dass ich die Nicky probenähen durfte. Ich hatte viel Spass beim Probenähen (wie ihr am Text hoffentlich gemerkt habt) und bin schon gespannt auf deine nächste Anleitung.


Edit: zusätzlich verlinkt bei handgestickt: Die Linkparty (von: made with Blümchen) und bei So mach ich das.



 *) Das eBook wurde mir von Christina/Zucker&Zimt Design zum Probenähen zur Verfügung gestellt. Der Text ist wie immer original von mir und von nichts und niemand beeinflusst.

Kommentare:

  1. wie wunderhübsch! das sieht richtig toll aus aus, Form, Farbwahl, Muster - perfekt!
    Ich glaube, ich habe seit dem Handarbeitsunterricht in der zweiten Klasse nicht mehr gestickt, aber wenn ich das sehe, bekomme ich richtig Lust drauf - sieht gar nicht so schwer aus ;-)

    liebe Grüße
    Nadi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadi,
      herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich habe auch ewig nicht gestickt. Schwer war es nicht (also mal von der Farbentscheidung abgesehen), die große Stickkunst bestimmt auch nicht ;) aber das ist egal, es ist gut so, wie es ist.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  2. Liebe Katharina!
    Deine beiden Taschen sind ja wirklich allerliebst! Die Stickerei in Verbindung mit den bunten Knöpfen ist dir mehr als gelungen!
    Liebe Grüße
    Dorthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dorthe,
      vielen Dank, das lese ich sehr gerne. Ich bin auch sehr zufrieden mit meiner Blumenwiese. Das schreit nach Wiederholung :)
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  3. Mehr Knöpfe gehen nicht. Super, super schön deine Werke.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulla,
      herzlichen Dank.
      Eine Idee für noch mehr Knöpfe hätte ich ja :) Eines Tages werde ich sie umsetzen.
      Viele Grüße,
      Katharina

      Löschen
  4. Die Knopf-Blümchen sind ja super entzückend! Richtig gut gelungen, gefällt mir total gut!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alice,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar, darüber freue ich mich sehr.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  5. Deine Täschchen gefallen mir beide gut. Die Idee mit den Knöpfen und der Stickerei ist toll.
    Viele Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, Tina.
      Liebe Grüße,
      Katharina :)

      Löschen
  6. Ich bin heuer ja auch schon mal bei Jeans unebensten Blumen hängengeblieben, diesmal fehlt mir noch eine zündende Knopf Idee. Deine Mäppchen mag ich beide sehr! Lg Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid,
      deine Blumen auf Jeans habe ich auf deinem Blog entdeckt, die sind auch sehr schön. Jeans + bunt ist einfach eine tolle Kombi und Blumen gehen immer.
      Ich hoffe, der Funke für die zündende Knopf-Idee springt noch zu dir über. Es ist ja noch ganz viel Zeit.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  7. Hallo liebe Katharina!
    Wieder eine total süße Tasche. Gefällt mir sehr gut. Jetzt erinnere ich mich auch an das Sticken, was du nebenläufig erwähnt hattest. Total süß!
    Ganz lieben Gruß Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati,
      vielen Dank. Das war gar nicht so einfach mit den gestickten Blumen. Ich hab ja gemerkt, dass es gut wird (sorry für das Eigenlob, mir gefällt's halt auch so gut), wollte es gerne zeigen, aber nicht zu viel. Und nächste Woche kommt schon wieder was, bei dem du bestimmt denkst: da hab' ich schonmal ein Teil davon gesehen ;)
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  8. Das ist tooootal hübsch geworden (und ich steh ja sowieso auf Blümchen ;-) ) Magst du den Beitrag vielleicht bei meiner "handgestickt" Linkparty verlinken? Das würde mich freuen! Und zu so mach ich das passt es eigentlich auch ganz wunderbar. Danke, dass du den Prozess so ausführlich und anschaulich erklärt hast! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,
      herzlichen Dank.
      Bei den Linkpartys habe ich mich sehr gerne noch verlinkt. Danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast.
      Den Stick-Prozess habe ich spontan mit dem Handy mitgeknipst, weil es mir selbst so gut gefallen hat. Ich hoffe noch auf viel mehr Blümchen :)
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  9. Danke fürs Verlinken bei Somachichdas!
    Das sind tolle Täschchen, man sieht richtig, wieviel Herzblut darin steckt.
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      den Beitrag habe ich gerne verlinkt. Ich freue mich immer, neue Link-Partys kennen zu lernen.
      Und danke für deinen Kommentar. Herzblut ist wohl das richtige Wort. Mit den Blümchen habe ich angefangen und konnte nicht aufhören, bevor sie fertig waren.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  10. Ganz toll!!! Deine Täschchen sehen allerliebst aus!
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  11. Total süß und absolutes Unikat!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.
      Ja, Handstickerei gibt schon einmalige Ergebnisse.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen