Dienstag, 18. April 2017

Utensiloparade ... oder: Blumen statt Schokolade


Na, habt ihr Ostern gut hinter euch gebracht? Habt ihr alle Schokoeier und –hasen und so gefunden? Nachdem nun alles vorbei ist, kann ich heute endlich die Ostergeschenke zeigen, nun sind sie ja verteilt. Da meine diesjährigen Ostergeschenke nicht typisch Ostern sind, kann ich sie auch gut noch verbloggen. Das ist nämlich ein Geschenk für jede Gelegenheit.


Wie, nach den Hasensäckchen und den Stoffhasen noch weitere Geschenke zu Ostern? – Ja, das habe ich vor einigen Jahren mal angefangen und seitdem beibehalten - die Family freut sich. Und an irgendjemandem muss ich meine Kreativität ja auslassen. Und wer mich kennt, der weiß: die Familie ist ein bisschen größer, deshalb habe ich ein paar Utensilos mehr genäht.

Ich bin zur Zeit auf Diät (sind wir das nicht immer? Mehr oder weniger schon, ich bin im Moment aber besonders eifrig) und deshalb natürlich auf Schoko-Sparflamme. Das hat sich auch in den Geschenken niedergeschlagen und so hieß es: Blumen statt Schokolade, denn leere Utensilos zu verschenken ist witzlos und da dachte ich mir, im Frühling kann man da wunderbar Blumen reinpacken. So war das mit der Ideenfindung.


Die Stofffindung war natürlich wieder schwerer. Zuerst wollte ich für jedes Utensilo einen anderen Stoff verwenden und habe auch 12 verschiedene Stoffe aus dem Schrank gezogen. Die lagen dann da und ich wollte nicht so recht beginnen. Das ist für mich immer ein Zeichen, dass meine Wahl nicht in Ordnung ist und ich noch ein wenig darüber nachdenken sollte. Das war auch gut so, denn dann fielen mir die Jolijou-Stoffe wieder ein, wovon ich 4 Designs aus einer Serie hatte. Nun habe ich verschiedene Utensilos die doch irgendwie zusammen passen.

Genäht habe ich die Utensilos nach dem Freebook von Farbenmix, abgeändert auf meine gewünschten Fertigmaße: 12 x 12 cm und 10 cm hoch (umgekrempelt ca. 7,5 cm)
Außen Baumwolle mit H640, innen Wachstuch.
Im letzten Jahr habe ich übrigens Herz-Anhänger verschenkt die ich auch heute noch bei Verwandtschaftsbesuchen entdecke. Und im Jahr davor gab es eine ganze Hühnerschar.

Kommentare:

  1. Wunderschön. Ich liebe es auch, Utensilos zu nähen und diese mit Blümchen zu verschenken. Oder im Winter mit Nüssen oder mit vielen kleinen Süßigkeiten als Naschbox. Utensilos kann man nie genug haben! ♥ Viele Grüße von Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anni,
      Dankeschön. Utensilos sind eigentlich immer passend und man kann sie so schön individuell befüllen.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  2. Das sind wunderschöne Geschenke, da hat man lange Freude und sie schlagen nicht auf die Hüften.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylvia,
      vielen Dank. Das mit den Hüften war ja so gewollt :) es gibt schon genug Süßkram, da wollte ich mich etwas absetzen. Und die Utensilos sind auch wirklich gut angekommen.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  3. Utensilos sind wirklich ein schönes Geschenk. Habe ich auch schon in den unterschiedlichsten größen verschenkt und sie sind immer gut angekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      ja, die Größe kann man super anpassen - so wie den Inhalt. Und irgendwie kann sie doch jeder brauchen.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  4. Ist ja man schade, dass ich nicht zu deiner Familie gehöre :-) Eine tolle Idee und Utensilo's sind immer und für jeden praktisch!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,
      namenstechnisch würde es ja passen ;) aber wie du an der Anzahl siehst, ist die Familie schon recht groß. Vielleicht nähst du dir selbst ein Utensilo? Aber ganz ehrlich: Ich habe auch mal wieder vergessen, mir eines mitzunähen. Passiert mir leider immer immer immer wieder, egal ob Weihnachten oder Ostern.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  5. Hallo,hab heute deinen Blog entdeckt 👑 bin total begeistert. Sag mal, kann man die Utensilos auch waschen? Ich weiss,ist eine komische Frage,ich habe jedoch mit Wachstuch keine Erfahrungen Würde die gerne für meine Enkelmädchen nähen. Sowas wäre bestimmt toll
    für die beiden 😉
    Lb Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid,
      na das lese ich doch sehr gerne.
      Die Frage ist nicht komisch. Allerdings kann ich dir keine sichere Antwort darauf geben. Das Wachstuch an sich ist durchaus in der Maschine waschbar (zumindest meines, vielleicht schaust du bei deinem nochmal nach). Wie es vernäht reagiert, weiß ich allerdings nicht. Vielleicht nähst du einfach mal ein Test-Utensilo aus einem Reststück (oder aus einer ausgedienten Wachstischdecke) und testest es. Ansonsten kann man die Innenseite ja einfach abwischen. Vielleicht ist der Maschinenwaschgang dann gar nicht erforderlich. Das kommt natürlich auch auf die Verschmutzung drauf an.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  6. Eine wunderschöne Geschenkidee. Ich denke das werden sie sich alle riesig gefreut haben. Ganz lieben Gruß Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Die Utensilos kamen gut an. War nur ein kleiner Akt, die Blümchen so spät wie möglich zu kaufen, zu fotografieren und noch frisch an alle zu verteilen ;) beim nächsten Mal überlege ich mir vielleicht doch was "pflegeleichteres" :)
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen