Donnerstag, 19. Oktober 2017

Katharina und der Jersey. Teil 4: lernen, lernen, lernen ... mit Makerist

Werbung*
Hallo :)

heute geht's weiter mit meiner Jersey-Reihe.

Was bisher geschah:
Teil 1: meine erste Tasche (und wie ich Angst vor Jersey bekam)
Teil 2: Therapie durch Angriff (ich habe einen Nähkurs besucht)
Teil 3: Ich brauche eine Overlock (über meinen Maschinenkauf und die ersten Versuche)

Und heute geht es es ums lernen und üben, denn ich kann zwar Baumwolle und ähnliches nähen, aber mit Jersey ist alles anders. Man braucht andere Tricks und muss die einzelnen Handgriffe anders machen. Vieles habe ich bei Alex in Maci's Atelier beim Nähkurs gelernt, aber wenn man dann alleine zu Hause vor der Maschine sitzt, dann tauchen Fragen und Probleme auf. Klar, ich kenne viele Nähbloggerinnen, bei denen ich nachfragen kann. Im Internet finden sich Unmengen an kostenfreien Anleitungen und Videos, mit denen man viel lernen kann. Manchmal lohnt es sich aber doch, ein paar Euros in die Hand zu nehmen - oder eine Kooperation* einzugehen.

Als ich Anfang des Jahres die Anfrage von Makerist bekam, ob ich einen ihrer Videokurse zum Thema "Jersey nähen" testen möchte (weil ich in diesem Internet mal geschrieben hatte, dass ich das 2017 lernen will), war ich direkt interessiert. Ich hatte schon von den Kursen gelesen und ich mag es, wenn ich mit bewegten Bildern lernen kann. Mit den Videos ist das zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich. Ich kann auf Pause drücken und mir Szenen so oft anschauen, wie ich möchte - und bekomme auch bei der 20. Wiederholung noch eine geduldige Erklärung.
 
Nachdem ich dann eine Overlockmaschine zu Hause stehen hatte, habe ich die Kooperation mit Makerist zugesagt. Zuerst habe ich den Gratis-Kurs "Erste Schritte an der Overlock" mit Swantje angeschaut. In 10 Minuten werden die Bestandteile der Overlock erklärt und das Thema einfädeln angeschnitten. Danach ging es weiter mit dem "Grundkurs: Verlockende Overlock" ebenfalls mit Swantje. Dieser ist in 4 Episoden eingeteilt:

1.) So funktioniert eine Overlockmaschine
Das ist ein trockenes Kapitel. Es geht ums Einfädeln und die Fadenspannung. Nicht besonders spannend, aber mit vielen Informationen gespickt und sehr hilfreich.
2.) Fehlerbehebung und hilfreiche Tipps
Naht auftrennen, Ölen, umfädeln ... es gibt weitere Tipps und Tricks von Swantje, die wir früher oder später alle brauchen. Kein Top-Movie, aber um soooo viel besser als die Bedienungsanleitung ;)
3.) Dein erstes Projekt - Tank-Top
Jetzt wird's spannend, denn es geht endlich los mit dem Nähen. Da habe ich mir auch direkt ein Shirt genäht - weiter unten mehr dazu (bzw. auf den Fotos).
4.) Dein zweites Projekt - Tuch mit Rollsaum
Hier wird erklärt, wie man mit 3 (statt 4) Fäden einen Rollsaum herstellt. Das habe ich noch nicht ausprobiert, werde das Video bei Bedarf aber sicher nochmal anschauen.


Zurück zum Tank-Top: Hier wird (fast) alles sehr ausführlich erklärt. Vom Zuschnitt übers Stecken bis zum Nähen. Leider ist der Schnitt für das gezeigte Shirt nicht im Kursumfang enthalten. In den Kommentaren findet man die Angabe, wo man es kaufen kann. Ich habe mir einfach die Schnittteile für ein ähnliches Shirt zugeschnitten und dieses dann so genäht, wie es im Videokurs beschrieben ist. Seitennaht, Schulternaht, Bündchen an Hals und Armen annähen: Schritt für Schritt habe ich mir die ausführlichen und geduldigen Erklärungen angeschaut und sie anschließend direkt umgesetzt. Nur die Saumnaht fehlte am Ende, das Shirt aus dem Kurs wird nicht gesäumt. Das bereitet mir noch leichte Probleme und eine Erklärung dazu hätte den Kurs gut vervollständigt.

Was mir noch fehlte? Ein paar Tipps zum Nähen von Rundungen. Bei den Babymützen und -tüchern, die ich schon in Teil 3 meiner Reihe gezeigt hatte, habe ich das nämlich nicht gut hinbekommen. Dafür hat Makerist ein weiteres Video im Programm. Es heißt "Overlock: Ecken und Rundungen nähen" und ist eine tolle Ergänzung zum Grundkurs. Ich habe gleich ein weiteres Set aus Mütze und Tuch genäht und es hat schon viel besser geklappt - für ein "es hat gut geklappt" muss ich doch noch etwas üben.



So, nun habe ich jede Menge Infomationen zur Nähen mit der Ovi, die ich nach belieben nochmal anschauen kann. Wie ich mit dieser Grundausstattung zurecht kam, erfahrt ihr in Teil 5 - bald hier auf dem Blog (ich habe den Post schon vorbereitet). Eines sei schon verraten: es war schwerer als gedacht.

Liebe Grüße,
Katharina

Schnitt Shirt: klassisches Top aus dem Buch "Jersey nähen - easy Basics" von Julia Korff/Lillesol und Pelle
Schnitt Babymütze: Zaaberry, a trio of baby hats
Schnitt Babyhalstuch: Pattydoo, Halstuch für Kinder  


Werbung*) Die Videokurse wurden mir von Makerist zur Verfügung gestellt. Ob und wie ich darüber blogge, war mir überlassen. Ihr könnt euch sicher sein, dass ich hier meine ehrliche Meinung geteilt habe.

Kommentare:

  1. Das klingt doch schon sehr rund und das top ist sehr hübsch! Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid,
      ja, so langsam wird es mit der Ovi und mir :)
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen