Sonntag, 1. Oktober 2017

Taschen-Sew-Along 2017 | Oktober: Mein eigenes Stoffdesign

Huhu :)

Der Countdown beginnt. Noch 3 ... Es ist Oktober und so kommen Katharina (Greenfietsen) und ich heute mit dem drittletzten Thema des Taschen-Sew-Along 2017 um die Ecke (wer möchte, darf auch jetzt noch gerne einsteigen!). Es ist ein Thema, auf das ich mich schon das ganze Jahr freue: MEIN EIGENES STOFFDESIGN.

Denkst du jetzt "Was haben die sich nur dabei gedacht? Ich habe keine eigene Kollektion. Da gibt's doch nur ganz wenige Leute, die mitmachen können", dann bist du auf der falschen Fährte. Natürlich sollt ihr keinen ganzen Ballen Stoffdruck in Auftrag geben und euch in horrende Unkosten stürzen und selbstverständlich haben wir auch für den Oktober ein Thema ausgesucht, bei dem ihr alle mitmachen könnt.

Grundsätzlich gilt: Nehmt ein Stück Stoff, bearbeitet es und näht anschließend eine Tasche/ein Täschchen daraus. Wie ihr das macht, ist euch überlassen. Ein paar Möglichkeiten liste ich hier natürlich für euch auf:

Wie wäre es mit bemalen oder bestempeln? Mit Stoffmalfarbe kannst du einem unifarbenen Stoff deinen Stempel aufdrücken oder mit dem Pinsel zu Picasso werden. Im Handel gibt es auch Sprühfarben, die für Textilien geeignet sind. (Siehe Tutorial von Julia von Lillesol und Pelle)

Oder du greifst zu Nadel und Faden und bestickst deinen Taschenstoff. Ob Großflächig oder nur partiell - damit kannst du tolle Effekte schaffen. Ich habe das selbst dieses Jahr schon 2x gemacht (bei der Nicky und meiner ChobeBag) und hätte mir gerne ein richtig großes Stück Stoff für diesen Monat vollflächig bestickt, so im Boho-Style - aber zugegebenerweise ist Sticken ein wenig zeitaufwändig.



Hast du schon von Foto-Transfer-Potch oder bedruckbarer Transferfolie für Textilien gehört? Beim potchen kann man Laserdrucke transferieren. Als Untergrund kann man auch Stoff hernehmen. Ich habe schon auf Stoff gepotcht und muss nur noch nähen - mehr ganz bald hier :) Wer sich die Arbeit mit der glibberigen Transfermasse sparen will, kann natürlich auch auf Druckerfolie ausweichen und seinen Stoff damit schmücken.

Für großflächiges Stoffdesign könnt ihr natürlich auch den ganzen Stoff in die Tonne treten ... ähm in den Farbeimer stecken ... oder gleich in die Waschmaschine ... also färben, ihr wisst schon. Voll im Trend liegt gerade das batiken, bzw. die Shibori-Technik. Auch das sogenannte Dip-Dye sorgt für einen tollen Effekt. Für große Taschen ist das natürlich eine effektive Technik.

Und wie ist es mit plotten? Das fragen sich jetzt bestimmt einige und deshalb gibt's direkt die Antwort: Wir lassen das durchaus gelten, freuen uns aber sehr, wenn ihr eine andere Technik ausprobiert. Volle Kreativitätsentfaltung, Horizonterweiterung und so ;) Entdeckt die Möglichkeiten!

Ich denke, die meisten Techniken sind euch bekannt. Ansonsten gibt es im Internet viele Anleitungen dazu. Ein paar Links findet ihr auf meinem Pinterest-Board zum Taschen-Sew-Along

Noch kurz was zum Thema Schnitt und Größe: Das ist diesen Monat mal wieder schnurzpiepegal. Vom kleinen Reißverschlusstäschchen bis zur Reisetasche ist alles erlaubt. Vielleicht überlegt ihr euch vorher, welche Technik zu welchem Taschentyp passt, nicht dass ihr euch nachher mit der Stickerei für einen großen Shopper total verausgabt und irgendwann frustriert seid. Das wollen wir nicht. Was wollen wir dann? Kreativität, Individualität und Spass dabei.

Was Katharina von Greenfietsen zum aktuellen Thema geschrieben hat, findest ihr genau ..... *hier*. Wir schreiben unsere Posts immer unabhängig voneinander und tauschen uns dann aus. Diesen Monat gibt es ein paar Übereinstimmungen aber auch nochmal ganz abweichende Ideen. So soll das sein :)

Ein paar Regeln müssen trotzdem sein:
  • Bitte verlinke nur aktuelle Beiträge, die zum Thema passen, keine alten Posts.
  • Du kannst jederzeit in diesen Sew-Along einsteigen, auch wenn du bisher nicht teilgenommen hast (und du kannst aussetzen, wenn du in einem Monat nicht mitnähen möchtest). Außerdem kannst du nähen, für wen du möchtest.
  • Damit deine Verlinkung funktioniert, füge in deinen Blogpost einen Back-Link zu unseren beiden Blogs ein. Eine ausführliche Anleitung findest du bei Katharina/Greenfietsen: Tutorial - Wie du einen Blogpost bei einer Linkparty verlinkst
  • Teilnehmen können nur Blogs.
  • Wenn du keinen Blog hast, aber trotzdem mitmachen möchtest, komm gerne in unsere Facebookgruppe Taschen-Sew-Along.
  • Bei Instagram verwende gerne die Hashtags #taschensewalong2017 und #taschensewalongoktober2017.
  • Der Sew-Along wird organisiert von Katharina (greenfietsen) und mir (4Freizeiten). Du findest diese Linkparty identisch auf beiden Websites. Wenn du deinen Beitrag einmal verlinkst, erscheint er automatisch auf beiden Blogs.
  • Diese Linkparty startet am 1.10.17 und endet am 14.11.17.
Und nun geht sie los, unsere bunte Linkparty:

Kommentare:

  1. Uff. Dieses Thema lag mir ja richtig schwer im Magen. Jetzt nicht mehr ganz so dolle. Mal schauen, ob mir etwas einfallen will.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten morgen Marion,
      das freut mich. Es gibt wirklih viele Möglichkeiten und dir fällt bestimmt auch eine Idee dazu ein. Ich bin gespannt, ob und was dan dann raus kommt :)
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  2. Hach ... die ist so süß!
    Lieben Gruß Kati

    AntwortenLöschen