Dienstag, 2. Januar 2018

Tschüss 2017. Hallo 2018 - Der Blick zurück und nach vorne.

Hallo 2018,
hallo Blogleser/-innen :)

Nun ist es vorbei, dieses 2017. Das Ende war wie gewohnt leicht turbulent, wie alle Jahresenden eben so sind. Nun liegt ein neues Jahr vor uns mit viel Zeit und Platz für neues. Eigentlich geht das Leben ja weiter, Tag für Tag. Aber kaum ändert sich die allerletzte Zahl des Datums, ist es eben doch ein bisschen anders, neuer, frischer, ... Der Jahreswechsel bietet sich immer an, um mal zurück und dann wieder nach vorne zu schauen. Hier kommt eine kurze Bestandsaufnahme.


2017 war für mich das Jahr des Taschen-Sew-Alongs. Klar, da habe ich 2016 schon mitgenäht, aber 2017 habe ich ihn mitorganisiert und das ist doch etwas ganz anderes. Es war ein schönes Jahr und ich habe viele neue Bloggererfahrungen sammeln dürfen, die ich nun mit ins neue Jahr nehme. Die Themenposts zum Monatsbeginn wird es nicht mehr geben. Taschen werde ich sicher weiterhin nähen - nur eben nicht an ein Thema gebunden. Darauf freue ich mich schon sehr.
Alle meine Beiträge zum TSA findet ihr *hier*.



Beim 12tel-Blick war ich im vergangenen Jahr auch wieder mit dabei. Es ist immer wieder aufs neue spannend, die Natur bei ihrer Veränderung zu betrachten. Trotzdem habe ich mich dazu entschieden, mir kein neues Motiv mehr zu suchen. Der Post dazu zum Monatsende fällt also auch weg.
Alle Beiträge zum 12tel-Blick gibt's *hier*.



Meine kleine Reihe "Katharina und der Jersey" hat mich im vergangenen Jahr über viele Monate begleitet - viel länger, als ich dachte. Eigentlich wollte ich 2017 viel mehr Jersey nähen. Uneigentlich habe ich das nicht geschafft. 2018 bietet dafür einen neue Chance. Viele Schnitte und Stoffe liegen schon parat.
Die Beiträge der Serie: Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5

Die Sommerurlaubsfotos von Norderney habe ich euch in 4 Teilen gezeigt. Für mich war das Fotografieren im Sommerurlaub 2017 anders als sonst, denn ich war zum 3. Mal auf der Insel, kannte schon aus und das hat sich auch auf mein Fotografierverhalten ausgewirkt. Vieles hatte ich bereits abgelichtet.
Zum Nachschauen: Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4


Und dann war da noch der Quilt-Along 6Köpfe12Blöcke, zu dem ich alle 12 Blöcke genäht und dabei viel gelernt habe. Nun gilt es, die Einzelteile zu einem Gesamtwerk zusammen zu fügen. Wie es werden soll, weiß ich schon - zumindest ungefähr - und freue mich auf die Umsetzung. Stress mache ich mir da aber keinen. Mal schauen, wann ich das anpacke.
Gestern ist die neue Jahresaktion der 6 Köpfe bei Gesine/Allie and Me gestartet. Genäht wird ein Row-by-Row-Quilt.  Ob ich mitmachen will, weiß ich noch nicht so recht. So war das Anfang 2017 übrigens auch ;)
Alle bisherigen Quilt-Posts gibt es *hier*.

-----

Nun ist 2018. Das Jahr startet für mich mit etwas ganz neuem: ich werde einen Nähkurs geben. Ich bin schon ganz aufgeregt und total gespannt, wie es werden wird. Die Projekte dazu werde ich bestimmt auch noch verbloggen.

Was ich mir sonst so für 2018 überlegt habe:
- stricken lernen (immer noch)
- die Sternendecke zu Ende häkeln (habe ich 2017 nicht geschafft)
- ganz viel Handlettering üben (um vielleicht im November einen Sprücheadventskalender mit der Hand zu schreiben)
- die Weihnachtsgeschenke zeigen, die ich genäht und verschenkt habe. Dazu gibt es dann auch eine "rosa-elsablau-Serie" mit Mädchengeschenken
- weniger bloggen. Nicht, weil es mir keinen Spass macht, sondern weil dadurch Raum für anderes entsteht. Weniger bloggen heißt auch weniger nähen. Und das wiederum heißt, dass ich mir Zeit nehmen kann, neue Techniken (siehe oben) zu erlernen oder größere Projekte (Quilt) umzusetzen. Da stehe ich mir meistens selbst voll im Weg.
- mehr lesen, hin und wieder schwimmen gehen, mal wieder um 20:15 Uhr vor der Glotze sitzen und einen Film schauen. In Echtzeit - nicht aufgenommen. (Das hat nicht wirklich etwas mit dem Bloggen zu tun, aber ich möchte mir das hier mit aufschreiben)

Ansonsten bin ich gespannt, was 2018 bringt. Ich hoffe, ihr schaut es euch hier mit an.

Liebe Grüße,
Katharina

Kommentare:

  1. ... mehr lesen, hin und wieder schwimmen gehen, mal wieder um 20:15 Uhr vor der Glotze sitzen und einen Film schauen. In Echtzeit - nicht aufgenommen.

    Und? Stand Mitte Feburar?

    Wahnsinn was Du 2017 alles genäht hast. Und Glückwunsch 2017 ist dein Jersey-ich-mag-dich-doch-Jahr geworden.

    Handlettering - ich bein gespannt und dabei. Deine Handschrift mag ich jetzt schon ganz arg.

    Ich bin schon gespannt auf 2018 und verfolge gerne wie es weiter geht.

    Lieben Gruß Deine Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati,
      Stand Mitte Februar: Das mit der Glotze hat geklappt, sonst ehr nichts. Diese Woche wird es auch wieder 2 Posts geben. Ich komm sonst einfach nicht rum.
      Meine Handschrift ist geprägt von Handlettering-light quasi. Da kommt die Normschrift durch. Mal schauen, wie ich das dieses Jahr noch hinbekomme. Bisher: Null gemacht. Mal schauen, wie es noch wird.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen