Freitag, 25. Mai 2018

CrissCross: Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke im Mai

Hallo zusammen :)

So, nun bin ich wieder auf Stand, und zwar so richtig. Hier sind meine Mai-Blöcke für den Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke. Der Block heißt CrissCross und die Anleitung gibt es bei Katharina | Greenfietsen.

Nachdem ich am letzten April-Wochenende den März und April nachgeholt hatte, habe ich gleich am 1. Mai weitergenäht. Fotografiert habe ich die Blöcke erst ein paar Tage später, aber dann habe ich direkt auch alle Blöcke zusammen genäht und auch ganz bald den Blogpost geschrieben. Nur mit der Veröffentlichung habe ich etwas gewartet, damit sich der Quilt-Along zwischen all den anderen Beiträgen gut verteilt ;)


Ich wollte auch schon die ersten fertigen Reihen aneinander nähen. Dabei musste ich aber feststellen, dass meine Reihen unterschiedlich lang sind. Ich werde das einfach mit einem Streifen aus Hintergrundstoff ausgleichen. Aber wie breit muss der sein? Das weiß ich erst, wenn ich alle 12 Reihen fertig habe. Dann werde ich mich am längsten Stück orientieren und abwechselnd rechts und links anstückeln. Auch gut, so brauche ich mir bis Dezember keine Kopf mehr zu dem Thema machen.

Liebe Grüße und habt ein schönes Wochenende,
Katharina

Dienstag, 22. Mai 2018

Einkaufswagenchiptäschchen für alle ...

... aber nicht für euch ;) das würde ich dann doch nicht schaffen.

Ich habe die Mini-Täschchen genäht und zu Ostern (ich bin mit dem Bloggen ein bisschen in Verzug) an ziemlich alle aus meiner Familie verschenkt ... und an ein paar mehr. Eines habe ich sogar selbst behalten (normalerweise vergesse ich mich selbst bei solchen Aktionen immer.)

Es hat richtig viel Spass gemacht, die Stoffe aus der Restekiste zu fischen, mit Webbändern zu kombinieren ...

... und zu überlegen, wer sich über welches Exemplar freuen könnte.



Am Ende kam noch ein Schlüsselring dran ...



... und ein Plastikchip innenrein.



Nun sehe ich sie hin und wieder an Schlüsseln baumeln und freue mich, dass sie so gut angekommen sind. Absolute Nachnähempfehlung!

Liebe Grüße,
Katharina

Anleitung: von kinderleicht & schön

Verlinkt bei:
TT - Taschen und Täschchen von Evelyn (Lilli & Faxi Design)
Handmade On Tuesday von Kati (Malamü)
Creadienstag 
Dienstagsdinge von Jacqueline (Klakline's Nähzauber)

Donnerstag, 17. Mai 2018

Kylie in Love mit dem EdelShopper

Hallo zusammen :)

Heute zeige ich euch meine erste Kylie. Sie hat sich in meinen EdelShopper verliebt und zeigt das auch ganz deutlich. Und wer jetzt schon einen Blick auf die Fotos geworfen hat (ganz ehrlich, das macht man doch immer als erstes, oder?) der denkt sich bestimmt: Kylie? Verliebt? Zeigen? Da ist ein Reißverschlusstäschchen aus Stoff abgebildet. Die kann man Kylie taufen, aber verlieben und zeigen ... das können Dinge nicht.



Also mal von vorne. Nicht ich habe "das Ding" aka das Reißverschlusstschchen Kylie getauft, sonder Christina von "Zucker & Zimt Design". Ihr findet das Freebook dazu bei ihr auf dem Blog. Eigentlich ist der Außenstoff 2-geteilt, aber wenn man das Schnittteil vom Innenstoff auch für außen nimmt, dann passt das von der Größe her natürlich auch und ganz außerdem hat man dann wunderbar Platz für eine Applikation.



Kommen wir also zum verlieben und zeigen: Meine Kylie hat sich schlicht und ergreifend vom Stoff her an meinen EdelShopper angepasst. Vom Kranich-Stoff war noch etwas übrig und ich fand ihn so schön, dass ich noch etwas daraus nähen wollte. Aus einem "Abfallstück" vom Dry Oilskin wollte ich dann das Herz applizieren und damit dieses wiederum gut vom Musterstoff absticht, habe ich einen hellblauen Kreis darunter appliziert.

Einen kleinen Fehler hat meine Kylie. Ich wollte den Reißverschluss voll perfekt einnähen, so richtig eng. Nun lässt sich der Reißverschluss nur mit erhöhtem Kraftaufwand öffnen. Was soll ich sagen: wieder was gelernt. Und ein klarer Fall für weitere Kylies ;) im Einsatz ist das Täschchen aber trotzdem schon.





Liebe Grüße,
Katharina

Schnitt: Kylie von "Zucker & Zimt Design"

Verlinkt bei:
TT - Taschen und Täschchen von Evelyn (Lilli & Faxi Design)
RUMS - Rund ums Weib von Sarah (Muddis kleine Welt)

Montag, 14. Mai 2018

Windrad: Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke im April

Hallo zusammen :)

Jetzt hole ich endgültig auf :) und zeige euch den April-Block vom Quilt-Along. Es sind viele kleine Windräder. Ich vermute mal, es war der kleinteiligste Block bisher. Schon ein bisschen wahnsinnig, wie viele kleine einzelne Stoffteile sich letztendlich auf so einem kleinen Block von 4x4 Inch befinden. Aber es lies sich ganz gut nähen. Die Anleitung findet ihr bei Andrea von der Quiltmanufaktur.



Und bald zeige ich euch auch schon den Mai - den habe ich nämlich auch schon fertig. Jetzt aber erstmal auf in eine Woche ohne Feiertag. Und alle so: "Ohhhhhh" ;)

Liebe Grüße,
Katharina

Schnitt + Verlinkung: Andrea | Quiltmanufaktur

Donnerstag, 10. Mai 2018

Frau Ava - schlicht in dunkelblau

Hallo zusammen :)

Ich habe jetzt auch einen Mantel Frau Ava.
Für alle, die nicht wissen, um was es geht: Frau Ava ist ein Mantelschnitt von "Hedi näht", der im letzten Jahr eingeschlagen ist wie eine Bombe. Ich schätze, da wurden schon etliche Tausend davon genäht. Dass ihn so viele mögen und nähen ist für mich natürlich kein Grund, das auch zu tun ;) Nein, ich habe ihn genäht, weil Kati von Kati make it ihn nähen wollte - und zwar mit mir zusammen. Nachdem wir lange darüber geredet und geschrieben hatten, haben wir es irgendwann doch noch geschafft, einen Termin festzulegen.

Ich habe also eines Tages meinen Kofferraum voll geladen (ganz viele Nähsachen und auch ein kleines Täschchen mit ner Unterbuxe und nem frischen Shirt für eine Übernachtung) und bin ins Ländle gedüst. Es war das erste sonnig-warme Wochenende. Eigentlich kein Nähwetter. Aber wie Kati so schön sagte: "Wenn die Katharina sich vorgenommen hat zu nähen, dann näht sie." Ist doch klar, oder?

Genäht habe ich Größe M aus einem Sweat in langweilig-dunkelblau. Da ich nicht so die Manteltante bin, wollte ich keinen auffälligen Stoff haben. Und ich bin schließlich ne Landpomeranze und habe keine Ahnung, wie die Landeier um mich herum auf dieses Kleidungsstück reagieren ;) Da muss es wenigstens eine Art Tarnfarbe haben. Größe M erwies sich dann als etwas groß. Die nächste nähe ich wohl in S (auch, wenn ich dann nochmal das Schnittmuster kleben und ausschneiden muss).



Die Ärmel habe ich übrigens um 10 cm verlängert, da mir die dreiviertellangen Ärmel nicht so logisch vorkamen. Entweder, es ist kalt und ich brauche einen Mantel - mit langen Ärmeln. Oder es ist warm und ich trage dreiviertel oder kurze Ärmel - dann brauche ich keinen Mantel. Logisch, oder?

Und dann ist mein Mantel noch etwas kürzer. Ich habe die angegebenen 2,5 cm für den unteren Saum zugegeben und dann aber 9 cm umgeschlagen. Somit ist er 6,5 cm kürzer als normal. Ich bin ja auch kürzer als normal und der Mantel hat so eine unauffälligere Länge. Landleben und so. Ihr wisst schon ;) Und durch den "fetten" Saum fällt das Jäckchen sehr schön.

Zum Abstecken ist das bei Kati übrigens so, dass es heißt: "Geh in die Küche, dann siehst du dich im Backofen". Geht schon, ist aber nicht optimal. Man fand mich kurz darauf im Fahrstuhl. Andere machen da Selfies, ich stecke mir die Länge von meiner Frau Ava ab. Zum Glück hat mich keiner erwischt. Sorry an die anderen Hausbewohner, dass wir den Aufzug für ein paar Minuten im oberen Stock festgehalten haben ;)

Die Taschen habe ich ganz zum Schluss aufgenäht, weil ich nicht wusste, ob ich sie überhaupt haben will (und wegen der Länge, die ja erst zum Schluss feststand). Den Beleg für die Taschen hatte ich nicht zugeschnitten. Deshalb habe ich das Rechteck mit der Ovi umrandet, die obere Kante ca. 2 cm umgeschlagen und abgesteppt und den Rest (rechts + links + unten) knappkantig (so breit wie die Ovi-Naht) umgeschlagen und dann aufgenäht.

Eine kleine Verzierung sollte die Ava dann doch noch bekommen, wo sie schon so einfarbig war. Aus SnapPap habe ich mir ein Rechteck geschnitten, es einmal gefaltet, in die eine Seite ein Herzerl geschnitzt und das "Ding" dann an den Saum genäht. Schnell, einfach, schön.

Der Vorteil am gemeinsamen Nähen: Kati hat am nächsten Morgen gleich Fotos von mir und der Ava gemacht. In der Fremde konnte ich nach kurzer Zeit auch ausblenden, dass uns die Leute rundum zuschauen können. Und im Städtle wird man auch nicht angesprochen. Zu Hause ginge das ja nicht. Da kämen 20 Leute vorbei. 15 würden neugierig schauen und es dann dem Nachbarn erzählen und 5 würden ihren Senf dazu abgeben. Und weil ich natürlich auch Fotos von Kati gemacht habe, könnt ihr auf ihrem Blog auch ihre Frau Ava sehen. Schaut doch mal rüber!

Liebe Grüße,
Katharina

Schnitt: Frau Ava von Hedi näht
Material: Sweat von Stoff +Stil
Fotos: Kati make it

Verlinkt bei:
RUMS - Rund ums Weib von Sarah (Muddis kleine Welt)