Mittwoch, 15. Juli 2015

Hallo Sommerloch...

Hallo Sommerloch,
hallo liebe Leser/-innen,

büschen ruhig hier in letzter Zeit, nech?

Es ist halt Sommer. Und zu jedem Sommer gehört ein Loch. Ein Sommerloch. Nicht wahr?
Ich will hier gar nicht in den allgemeinen Tenor alla "ich hab keine Zeit" verfallen. Es ist ganz einfach Sommer, ich habe super viele Ideen und mein Tag 24 Stunden. Es ist nicht so, dass ich nichts kreatives machen würde, aber das ist noch nicht zeigbar. Und dann gibt es ein Projekt, das einfach nicht auf diesen Blog gehört (auch wenn's kreativ ist und Spass macht).Und für alles reicht die Zeit halt nicht.

Kurz und knapp: Das Leben ist schön, deshalb genieße ich es und habe - heute mal eben in der Mittagspause - entschlossen, dass hier ab sofort das Sommerloch ausgerufen wird. Ich habe zwar Lust zu bloggen, aber Eis essen, schwimmen, lesen, nähen, häkeln, essen, Hängematte schaukeln, und, und, und ... da hab ich auch Lust drauf. Ihr kennt das ja sicher.

Der Blog macht also Ferien. Die dauern im Sommer 6 Wochen wenn ich mich recht erinnere. Nehmt es mir nicht übel, falls ich es nicht so ganz genau nehme. Allerdings: den 12tel-Blick habe ich noch im Hinterkopf, das könnte also was werden. So ein Schüler soll ja zwischendurch auch mal ein paar Mathe-Aufgaben rechnen. Aber bloß nicht zu viel ;)



Und so wünsche ich euch einen ganz tollen Sommer mit Sonne, blauem Himmel, Wasser, Schiffchen fahren, Eis essen, grillen, barfuß laufen, faulenzen, lesen, spielen, lachen, Zeit mit netten Leuten und guten Unterhaltungen, tollen Erlebnissen und ganz viel Spass.
Ich versuche das alles dann selbst mal (und noch ein bisschen mehr) und nach der Pause gibt's ein paar Sachen, auf die ich mich jetzt schon freue, sie euch zu zeigen. Ihr seid dann hoffentlich wieder hier?

Habt einen wunderbaren Sommer.
Liebe Grüße,
Katharina

Freitag, 3. Juli 2015

Nähen: Rückblick zum Frühjahrsputz im Stoffregal

Hallo,

in den letzten Wochen war bei Emma Frühjahrsputz im Stoffregal angesagt. Genäht wurde nach Farben - egal was. Der Ursprungsgedanke war ja, etwas Platz im Stoffregal zu schaffen. Naja, so die Masse an Stoff habe ich nicht vernäht. Aber ich war jede Woche dabei und habe ganz viel für mich genäht, was ich schon länger auf dem Schirm (auf der To-Sew-Liste) hatte. Und das ist ja auch echt was wert. Ich freue mich auf jeden Fall über alle meine Sachen.
Woche 1 - blau: eine Nadelrolle für meine Häkelnadeln (seit bestimmt einem Jahr auf der Liste)
Woche 2 - grün: ein Leseknochen (seit einem 3/4 Jahr auf der Liste) und 2 Spielesäckchen (die waren nicht für mich, standen ein Jahr auf der Liste)
Woche 3 - rot: 2 Buchhüllen (die waren auch nicht für mich, spontan ohne Liste) und einen Oma's-Liebling-Beutel (1 Jahr + 4 Monate auf der Liste)
Woche 4 - gelb: ein Tabletkissen (seit Januar auf der Liste)
Woche 5 - schwarz/weiß/braun: eine Umhängetasche (erst seit April auf der Liste)
Woche 6 - kunterbunt: eine Wimpelkette (seit letztem Sommer auf der Liste)
Fazit: 6 Wochen, 8 Nähprojekte, 6 Sache für mich selbst und fast 70 Monate, die alles zusammen auf der Nähliste stand (erschreckend!) > gute Quote, ich bin hochzufrieden.
Natürlich hoffe ich, dass Emma bald wieder eine Aktion startet, denn das motiviert mich dazu, Nähzeit in den vollen Terminkalender zu integrieren. Irgendwie schaffe ich es sonst nicht. Deshalb: Danke, liebe Emma für diese großartige Aktion.
Natürlich hoffe ich, dass ich es weiterhin schaffe, zu nähen oder mich anderweitig kreativ auszuleben. Falls nicht, dann ist vermutlich auch noch Sommer und ich bin anderweitig beschäftigt. Mal schauen. Ich wünsche euch auf jeden Fall ein tolles Sommerwochenende.

Liebe Grüße,
Katharina